Gedichtbände im Überblick

  1. "Schwarze Gedanken" ist das Debütwerk des Alexander Regenfelder und hat Depressionen als Schwerpunkt.
  2. "Borderline" ist das zweite Werk und handelt von der Persönlichkeitsstörung Borderline und beinhaltet eine Biografie des Autor
  3. "Emotional Instabil" ist das dritte Werk und handelt ebenfalls von Borderline, ist aber weniger extrem und leichtere Kost als der "Borderline"-Gedichtband
  4. "Love & Hate" ist das vierte Werk und handelt vom Liebesleben des Autors.
  5. "Strafplanet Erde" ist das fünfte Werk und handelt von den Zwängen des Daseins.
  6. "Heilung" ist das sechste Werk und etwas leichtere Kost.
  7. "Der Mann, der nur noch reimen konnte" ist das siebte Werk und kein klassischer Gedichtband, sondern ein Drama, bzw. eine Komödie in Reimform.
  8. "Blutender Engel" ist das achte Werk und ist ein Best-Of von bisher unveröffentlichten Werken.
  9. "Die Volksliedstrophe" ist das neunte Werk und eine Gesamtausgabe.
  10. "Das Akrostichon" ist das zehnte Werk und stellt einen Umbruch im Stil des Autors dar.
  11. "Das Akrostichon II" ist das elfte Werk und wesentlich gereifter als der erste Teil dieser Serie.
  12. "Mein Lebensentwurf" ist das zwölfte Werk und ist stilistisch eine Mischung aus dem elften und dem fünften Band.